Sternwallfahrt 2016

Die traditionelle Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel findet am Samstag, 25. Juni, unter dem Motto „Klima bewegt“ statt. Um 14.30 Uhr sind alle am gemeinsamen Zielort, der Urftsee-Staumauer, eingeladen, zum Abschluss einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern. Neun Wege stehen zur Auswahl, unterschiedlich lang und schwierig. Auch Wege für Menschen mit und ohne Behinderung oder Touren für Pedelecs und Fahrräder laden zum Mitpilgern ein. Eine Anmeldung ist nicht nötig (außer für den Pedelec-Weg).

Alle Informationen zu den Wegen finden Sie unten im Anhang.

 

Downloads

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen 'Ziel speichern unter' aus dem Kontextmenü.

Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel

Seit dem Jahr 2005 veranstaltet der Arbeitskreis Pilgerwege des ökumenischen Netzwerks „Kirche im Nationalpark Eifel" einmal jährlich eine Sternwallfahrt durch den Nationalpark. Von zahlreichen Orten aus wandern verschiedene Pilgergruppen mit fachkundiger Begleitung sternförmig auf ein gemeinsames Ziel zu, an dem dann ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird. Bis 2009 kamen die verschiedenen Pilgergruppen am Kloster Mariawald zusammen,seitdem ist die in der Mitte des Nationalparks liegende Urftseestaumauer das Ziel der Sternwallfahrt. Die Staumauer ist nicht nur zu Fuß und mit dem Fahrrad, sondern auch mit dem Schiff zu erreichen und bietet für Menschen mit Behinderung gute Teilnahmemöglichkeiten

Die Sternwallfahrt lädt ein,

  • sich in ökumenischer Verbundenheit miteinander auf dem Weg zu machen
  • die einzigartige Natur des Nationalparks aus verschiedenen Perspektiven – zu Fuß oder mit dem Fahrrad, möglichst mit allen Sinnen, als behinderter oder nicht-behinderter Mensch – zu entdecken, wahrzunehmen und als Gottes Schöpfung zu begreifen
  • unterwegs innezuhalten und sich von Impulsen zum Nachdenken und zum Gebet anregen zu lassen.